Bildflug / Messflug

Stets startbereit

Unsere Bildflugzeuge operieren vom firmeneigenen Flugplatz in Marbach und von Schwäbisch-Hall aus. Da unser Landeplatz nur wenige hundert Meter vom Büro entfernt ist, können wir auch bei kritischen Wettersituationen kurzfristig noch die Entscheidung für einen Bildflugeinsatz treffen und so auch kurze, oft nur wenige Stunden anhaltende Schönwetterperioden nutzen.

Unsere Bildflugzeuge:

CESSNA 340 A RAM IV, zweimotorig
Dienstgipfelhöhe: 9.000 Meter
Flugdauer: 6 Stunden
Reisefluggeschwindigkeit: 370 km/h
2 x 325 PS


CESSNA 180, einmotorig
Dienstgipfelhöhe: 6.100 Meter
Fluggeschwindigkeit: 250 km/h
Flugdauer: 7 Stunden
230 PS

Flugzeuge

Unser digitales Kamerasystem:
LEICA DMC III digitale Großformatkamera

Unser Kamerasystem für große Flächen

Im März 2018 wurde bei geoplana mit der DMC III eine Kamera der neuesten Generation in Betrieb genommen. Sie ergänzt unsere Ausrüstung um eine weitere Großformatkamera und ist mit rund 26.000 Pixeln Korridorbreite und CMOS Technologie unerreicht unter den „Großen“.
Mit dieser Technologie lassen sich Gebietsgrößen von ca. 5.000 km²/Tag befliegen (20 cm GSD). Wie schon die DMC II ist auch die DMC III mit einem monolithischen Sensor ausgestattet. Im Gegensatz zu anderen Großformatkameras muss das PAN-Bild bei diesem Sensor nicht mehr aus 4 einzelnen, verkippten Bildern zusammengerechnet werden, sondern es wird auf einem sehr großen CMOS Sensor mit maximaler geometrischer Genauigkeit durch ein extra entwickeltes ZEISS Luftbild-Hochleistungsobjektiv aufgenommen, was optimal für photogrammetrische Messungen im Bild ist.
CMOS Sensoren haben einen deutlich größeren Dynamikumfang als CCD`s, wodurch das Farbrauschen z.B. in Straßenschluchten oder auch Überbelichtungen durch Reflexionen minimiert werden. Die DMC III nimmt ein Bild mit 391 MP auf.

LEICA PAV 100: Die kreiselstabilisierte Kameraaufhängung ist unerreicht in ihrer „Schweizer“ Präzision. Damit wird die Kamera auch bei sehr turbulenten Flugtagen ruhig gehalten, wodurch weniger „Unschärfen“ vorkommen.

Unsere Prozessierungssoftware: Mit der LEICA HxMap Prozessierungssoftware und dem LEICA FlightPro Flugmanagementsystem holen wir das Maximum aus Ihren aufgenommenen Bildern heraus.

DMC III - Kamerabeschreibung

Leica DMC III -
Kamerabeschreibung

DMC III

Unser digitales Kamerasystem:
ZEISS/Intergraph Z/I Imaging DMC II

Unser Kamerasystem für höchste Präzision bei ingenieurphotogrammetrischen Anwendungen

Diese Kamera stellt das Nachfolgemodell der legendären ZEISS DMC dar und war die erste Kamera mit monolithischem Sensor. Durch 7,2µ große Pixel und einen nahezu quadratischen Bildsensor eignet sich die Kamera bestens für höchste Präzision in der Stereoauswertung. Das Basis-/Höhenverhältnis ist damit das Beste unter allen Großformatkameras! Die fast doppelt so großen Pixel vermindern das Rauschen in dunklen Bereichen und halbieren die Flughöhe im Vergleich zu anderen Kameras mit 3,9µ großen Pixeln. Dadurch wird weniger Atmosphäre aufgenommen, was die Schärfe und den Kontrast stark verbessert.

Z/I Mount. Kreiselstabilisierte Aufhängung von Z/I Imaging. Diese Aufhängung kann sowohl durch die eingebauten Kreisel stabilisiert werden, als auch die hochgenauen Korrektursignale der Applanix POS AV 510 zur Stabilisierung und Driftkontrolle verwenden.

Applanix POS AV 510 INS GPS/GNSS für DGPS und INS gestützte Befliegungen

DMC II - Kamerabeschreibung

Z/I DMC II -
Kamerabeschreibung

DMC II